Donnerstag, 17. August 2017

L´Amour Rouge II

Und weiter geht es mit Kleinigkeiten für den neuen Laden:






Die Glasbehälter habe ich jetzt auch noch in größeren Durchmessern angefertigt. Nun habe 10, 12 und 15 mm Behälter, und kann auch größere Sachen, wie den Nähzwirn darin unterbringen. 

Dienstag, 15. August 2017

L´Amour Rouge

Derzeit drucke ich wieder viele Stoffsachen aus. Ich habe zum Beispiel auf dem Flohmarkt ein altes Mangeltuch gekauft, und siehe da, es lässt sich wunderbar bedrucken. Nun habe ich ein Mini-Mangeltuch, und schon eine Schürze daraus gemacht. Aus einem anderen alten Baumwollstoff Geschirrtücher und Tischwäsche. Und aus ganz feinem weißem Stoff schöne, neue saubere Gläsertücher und Mustertücher:









Freitag, 11. August 2017

Neuer Schrank aus Pappe

Wie immer zu dieser Jahreszeit mache ich mir Gedanken was ich im nächsten Jahr als Workshop in Stuttgart anbieten könnte. Ich glaube so ein rustikaler Schrank könnte ein tolles Thema sein, was meint Ihr?





Der Schrank ist aus Finnpappe und mit Kreidefarbe angestrichen. Die Platte ist so bearbeitet, dass es wie Holz aussieht. Die Beschläge sind aus Schmuckteilen.

Dienstag, 11. Juli 2017

Küchensieb




Dieses kleine Sieb ist so schön, man kann es auch mit Obst befüllt auf den Küchentisch stellen.


Benötigt wird:
Schmuckteil 25mm Durchmesser
Fuß z.B. Ohrclip
Aludraht 1mm Durchmesser
Lackstifte in Wunschfarbe
Schmuckkleber


Bezugsquellen siehe ganz unten







Für die Griffe werden vom Draht zwei 3 cm lange Stücke abgeschnitten.

Mit einer Zange umbiegen.







Die Breite ergibt sich aus dem Abstand der Löcher im oberen Rand. Ich habe eine Breite gewählt die insgesamt 4 Löcher umfasst.








Der Draht ist zu dick und passt so nicht durch die Löcher. Deshalb wird er an den Enen mit der Zange möglichst flach gequetscht.











Und dann mit dem Seitenschneider spitz zulaufend zuschneiden.
Der Draht sollte sich dann leicht durchschieben lassen.









Dann erst den Draht zurückschneiden












Und mit einer Zange nach innen umbiegen und fest anpressen.












Und auf der gegenüberliegenden Seite wiederholen.












Den Fuß mache ich aus einem Ohrclip.











Damit der Kleber besser hält werden die Klebeflächen von Sieb und Fuß leicht angeschliffen.












Ich nutze für Metallteile den Schmuckkleber von Hasulith.

Gut trocknen lassen.








Das Sieb male ich mit dem Lackstift an. Stinkt fürchterlich und ist auch nicht ganz billig. Ein Stift mit 20ml Farbe kostet ca. 8 Euro. Dafür bekommt man aber einen streifenfreien Hochglanz(Emaille)-Look.

Rot deckt sofort beim ersten Anstrich, beim Weißen habe ich 2 Anstriche gebraucht.






Zum Streichen auf einen Zahnstocher aufspiessen.

Farbe schnell auftragen, damit sich die Löcher nicht zusetzen. Falls das doch passiert, mit einem Zahnstocher die Löcher wieder frei bohren.








Zuerst innen weiß anmalen und trocknen lassen














Und dann komplett alles aussen anstreichen










Den schwarzen Rand mit Acrylfarbe aufmalen. Statt Pinsel verwende ich für diese feine Linie einen Zahnstocher.











Und schon ist das Sieb fertig.....










Bezugsquellen:
Sieb www.etsy.com
Ohrclips gibt es bei Dawanda oder Ebay
Aludraht im Bastelladen
Lackstift Baumarkt oder Ebay

Hinweis: Ich habe nur diesen einen Händler gefunden der die Siebe noch verkauft. Früher gab es die auch noch in Silber, konnte ich aber nicht mehr finden.

Samstag, 1. Juli 2017

Küchenwaage



Die Küchenwaage wird aus Finnpappe und Schmuckteilen hergestellt.

Man braucht: 
Finnpappe in 3 und 2 mm Stärke
Hochglanzlack
2 Varianten Ohrstecker
Schmucksteinfassung 
Resin Sticker
Printie Skalierung


Für den Korpus schneidet man aus der 3 mm dicken Pappe drei Stücke mit 1,5 x 1,4 cm zu. Dann wird einfach ein Eckchen weg geschnitten.




Mit Bleistift auf die anderen beiden Teile den Winkel übertragen und ebenfalls abschneiden.



Die drei Teile werden aufeinander geklebt, und mit einer Profi-Nagelfeile glatt geschmirgelt.













Der Boden wird aus der 2 mm dicken zugeschnitten. wir benötigen ein Quadrat mit der Größe von 1,8 x 1,5 cm. Die Ecken werden mit der Feile schräg abgeschliffen.









Korpus auf den Boden kleben und trocknen lassen.













Mit der Prickelnadel ein Loch in den Boden bohren, und dann auf einen Zahnstocher stecken. So kann man nun einfach den gesamten Korpus anstreichen.

Hier habe ich normale Acryl Glanzfarbe in einem zartrosa verwendet. (Ist allerdings soooo zart dass es fast weiß aussieht). Im Bastelladen habe ich den Tipp bekommen einen Katzenzungenpinsel zu verwenden. Der Pinsel hinterlässt weniger Spuren als andere Pinsel, und ist für den Hochglanzanstrich damit am Besten geeignet.



Nach dem ersten Anstrich kann man den Korpus nochmal komplett etwas anschleifen. Insgesamt braucht man schon 3-4 Anstriche.













Deutlich schneller geht es mit einem Lackstift. Aber die Farbe stinkt sehr stark, ist deutlich teurer und muss fast immer online gekauft werden, weil wenig Baumärkte diese Farben im Programm haben. Zum Vergleich: 20ml Lackstift kostet ca. 8 Euro, 20ml Acryl Glanzfarbe ca. 3 Euro.







Für die Skalierung habe ich eine Fassung für Ohrschmuck verwendet. Diese sind für Cabochons mit 10 mm Durchmesser.

Druckvorlagen findet man im Internet.











Mit Tacky einkleben, erst trocknen lassen, dann den Glasdeckel (Resin Sticker) einkleben.











Mit der Prickelnadel bohre ich mittig ein Loch in den Korpus, kürze den Ohrstecker etwas, und presse diesen dann in das vorgebohrte Loch.











Der Stecker für die Waagschale wird entsprechend oben in den Korpus gesteckt.














Die Schale kann man festkleben, muss man aber nicht.










Die Waage ist fertig. Wer mag kann nun noch Patina verwenden, damit alles alt und gebraucht aussieht.
Und nun viel Spaß beim Nacharbeiten!





Und hier einige der Waagen die ich bereits gemacht habe, mit unterschiedlichen Schmuckteilen und Farben:








Bezugsquellen:
Finnpappe www.modulor.de
Ohrstecker www.vintageparts.eu
Resin Sticker www.dawanda.de
Waagschale "Bezel Cup" www.etsy.com